Der TVN ring ringt den HSV Merzig-Hilbringen nieder!

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Am Samstag war zum Nachholspiel in der Würzbachhalle der HSV Merzig-Hilbringen zu Gast. Durch aktuelle Konstellation in der Tabelle der Saarlandliga, der HSV lag bis zu diesem Spiel nur einen Punkt vor dem TVN, lag eine besondere Brisanz in der Partie. Der TVN musste für das Spiel auf Yannick Pressmann und Björn Buschmann verzichten. Das Team um die Trainer David Leffer und Chrsitian Schöller hatte versucht das Team entsprechend auf die wichtige Partie vorzubereiten. Das Spiel selbst sollte leider etwas anders verlaufen als wir uns das erhofft hatten. Beide Teams hatten wohl im Vorfeld für sich entschieden auf die Abwehrarbeit zu verzichten und auf ihre Angriffstärke zu setzen. Wenn man das Positive aufgreifen will, bot sich dadurch ein Offensivspektakel. In der ersten Hälfte ging das Spiel wirklich hin und her. In der 9. Spielminute traf Maxi Bölke per Siebenmeter um 7:5 für den TVN. Aber das brachte nicht die erhoffte Stabilität in das Team des TVN. Die Gäste kamen immer wieder schnell zum Ausgleich bzw. konnten selbst immer wieder die Führung übernehmen. Die Folge war, dass die Gäste mit einer 18:19 Führung in die Pause gehen konnten.

Den Start in Hälfte 2 erwischte unser TVN. NilsLauer traf innerhalb von 3 Minuten gleich dreimal in Folge und der TVN konnte mit 21:19 in Führung gehen. Diese Führung sollte unser Team nicht mehr abgeben. In der 40. Minute konnte Manuel Huwig vom Kreis die 25:22 Führung für den TVN erzielen. Nun hatte jeder in der Halle das Gefühl dass der Gegner geknackt wäre. Aber immer wieder liess der TVN im Angriff beste Möglichkeiten liegen um das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Das nutzten die gäste um immer wieder bis auf einen Treffer an den TVN heran zu kommen. Die Entscheidung fiel aber erst in den letzten fünf Minuten. Mit 2 Treffern durch Johannes Leffer und Nils Lauer konnte der TVN seine Führung auf 36:31 ausbauen. Die Gäste konnten noch auf 36:33 verkürzen, mehr war ber nicht mehr drin für sie. Am Ende stand ein verdienter aber schwer erkämpfter Heimsieg für den TVN auf der Anzeigetafel und der TVN konnte in der Tabelle auf Platz sieben an den Gästen vorbeiziehen. Ein ganz wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt.

TVN: Stefan Dressler, Björn Feit, David Leffer 2, Johannes Leffer 10, Florian Caprano, Manuel Huwig 4, Maurice Brill, Max Junius 2, Nils Lauer 9, Sebastian Seidenz, Ralf wilhlem 3, Maxi Bölke 6/5, Tobias Seiler, Alexander Deckarm;

© 2018 TV Niederwürzbach Abt. Handball. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

Anmeldung