Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Nach den Siegen gegen die HSG Saarbrücken und bei der HSG Dudweiler war am Samstag mit der HSG Nordsaar eine weiteres Team in der Würzbachhalle zu Gast, das in der Tabelle vor dem TVN platziert ist. Das Spiel fand durch die Wirrungen um die Absage des Hinspieles unter besonderen Vorzeichen. Beide Teams konnten zu der Partie nicht in Bestbesetzung antreten.
Die Partie begann zunächst sehr ausgeglichen. In der 8. Spielminute brachte Tobias Seiler den TVN erstmals mit 4:3 in Führung, die die Gäste aber umgehend ausgleichen konnten. Dann sollte eine Phase von gut 1o Minuten folgen in denen sich der TVN zahlreiche technische Fehler und einige schlecht vorbereitete Torabschlüsse leistete. Im Gegenzug nutzten das die Routiniers bei den Gästen Jan Böing und Michael Reschke die dafür verantwortlich waren, dass die HSG Nordsaar bis zur 18. Minute mit 4:10 in Führung gehen konnte. TVN Coach Christian Schöller sah sich dann veranlaßt eine Auszeit zu nehmen. Anschliessend wurde das Spiel des TVN spürbar konzentrierter und konsequenter. Tor um Tor konnte nun der Vorsprung der Gäste verkürzt werden. Über das 9:11 durch Maxi Bölke in der 25. Minute aus 11:12 durch Nils Lauer in der 29. Minute war der TVN wieder im Spiel. Doch anstatt den Ausgleich noch vor der Pause zu erzielen liess das Team des TVN den 13 Treffer der Gäste zu, was die 11:13 Führung für die HSG zur Pause bedeutete.
Was dann in der zweiten Halbzeit zu sehen war, zeigte ein Team des TVN wie es sich in den letzten Jahren in die Herzen der TVN Fans gespielt hat. Auch wenn es spielerisch nicht wirklich rund lief, so zeigte der TVN einen Fight bis zum Ende. Durch zwei Treffer durch die Youngster Nils Lauer und Maurice Brill konnte der TVN schnell zum 13:13 ausgleichen. Die Gäste hielten aber mit ihrer Routine weiter dagegen. Die Führung wechselte ständig und keines der beiden Teams schaffte es sich vom Gegener abzusetzen. Durch den engen Spielverlauf und den zu sehenden Kampf auf dem Platz stieg auch langsam die Stimmung und die Lautstärke durch die heimischen Fans in der Halle. In der 48. Minute konnte Maxi Bölke denn TVN erstmals in der zweiten Hälfte mit 20:19 in Führung bringen. Aber wieder leistete sich der TVN dann ein Paar unkonzentrierte Abschlüssen und die Gäste nutzen das eiskalt für sich aus. In der 52. Minute führten die Gäste mit 20:22 und es sah dann doch plötzlich nach einer Heimpleite für den TVN aus. Aber die Fans feuerten den TVN lautstark an und das Team zeigte dann einen phänomenalen Endspurt. Durch einen verwandelten 7m Strafwurf und einen seiner gewohnten Knaller aus dem Rückraum sorgte Maxi Bölke für den Ausgleich für den TVN. Jetzt war die Stimmung in der Halle endgültig auf dem Höhepunkt. Den Gästen ging jetzt etwas die Luft aus, und sie liessen im Angriff ihrerseits ein Paar Chancen liegen. So verwarf ihr Toptorschütze Jan Böing in der entscheidenden Phase einen 7m Strafwurf, Björn Feit im Tor des TVN nagelte die Bude zu, und am Ende sorgte der nächste Youngster im Team des TVN, Phillip Leffer, mit zwei Treffern von Linksaussen für die Entscheidung. Wie in den letzten Spielen war die starke Abwehrleistung in der zweiten Halbzeit der Schlüssel zum Sieg. Nach dem Schlusspfiff stand dann auf der Anzeigetafel ein 25:22 Sieg für den TVN und die Fans feierten lautstark wie selten erlebt ihren TVN.  
 
TVN: Björn Feit, Stefan Dressler, David Leffer, Phillip Leffer 2, Sebastian Spang, Maurice Brill 3, Aaron Braun, Nils Lauer 3, Pascal Paul 2, Maxi Bölke 13/5, Yannick Pressmann, Tobias Seiler 2, Markus Eschenbaum, Kevin König:  

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am Samstag feierte die F-Jugend der JSG in der Würzbachhalle ihre Heimpremiere. Die "jungen Wilden" trafen heir auf den Nachwuchs des SV 64 Zweibrücken. Für die jüngsten Handballer konnten sich vor einer schönen Heimkulisse erstmals auf dem Spielfeld zeigen. Allen Beteiligten war die Freude an diesem Auftritt anzusehen. Nachdem die ersten Auftritte der F-Jugend noch etwas wild verlaúfen waren, konnte man jetzt die Handschrift des Trainerteams ganz deutlich erkennen. Die Mädels und Jungs beider Teams waren mit sehr viel Spielfreude auf dem Feld unterwegs. Auch den zahlreichen Angehörigen auf der Tribüne war der Spass deutlich anzumerken. Am Ende stand bei der Heimprämiere der F-Jugend ein 13:9 Sieg gegen den SV 64 auf der Anzeigetafel und die Freude bei den kleinsten Handballern war nicht zu überhören. Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team! 

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nach dem starken Auftritt daheim gegen die HSG Saarbrücken musste der TVN am Freitag Abend bei der HSG Dudweiler-Fischbach antreten. Im Hinspiel musste sich der TVN mit einem 27:27 in der Würzbachhalle zufrieden geben. Aber auch in dieser Partie konnte der TVN seine aufsteigende Form fortsetzen. Von Beginn an war das Team hell wach und setzte die gute Abwehrarbeit der letzten Partien fort. Ein Synonym für die Partie war, dass der TVN über die gesamte Spielzeit immer in Führung lag. Ein einziges mal konnten die Gastgeber den Ausgleich erzielen. Der TVN ging schnell durch Treffer von Yannick Pressmann und Nils Lauer mit 2:0 in Führung. Doch zu Beginn der Partie blieben die Gastgeber nahe dran und konnten immer wieder den Anschlusstreffer erzielen. Der TVN lag stets mit ein bis 2 Treffern in Führung, konnten aber die HSG nicht entscheidend abschütteln. Auch wenn im Angriff nicht alles gelang, Abwehr und Torhüter waren stark genug um den Angriff der Gastgeber in Schach zu halten. Zur Halbzeit konnte der TVN eine verdiente 10:11 Führung behauüten.

In Hälfte 2 legte das Team des TVN noch eine Schippe drauf. Angetrieben von einem überragenden Stefan Dressler im Tor konnte das Team des TVN vor allem mit dem schnellen Spiel aus der Abwehr den Gastgebern den Zahn ziehen. Über 11:14 auf 12:16 in der 36. Minute konnte der Vorsprung vorentscheidend ausgebaut werden. Diesen Abstand konnte die HSG im weiteren Verlauf nicht mehr aufholen. Spätestens mit dem Doppelschlag in der 45. Minute durch Nils Lauer zum 16:20 und 16:21 war alles für den Auswärtssieg des TVN bereitet. Der TVN spulte jetzt sein Programm routiniert herunter, blieb weiter stabil in der Abwehr und im Abschluss. Am Ende konnte der Vorsprung sogar noch weiter ausgebaut werden. Nach dem Schlusspfiff stand auf der Anzeigetafel ein souveräner und hoch verdienter 18:27 Auswärtssieg für den TVN.

Die Mannschaft ist gut gewappnet für das nächste Topspiel das am kommenden Samstag in der Würzbachhalle stattfindet. Dann ist um 18.00 Uhr in der Würzbachhalle die HSG Nordsaar zu Gast.

TVN: Stefan Dressler, Tobias Deutsch, Markus Eschenbaum, Kevin König 3, Phillip Leffer, Sebastian Spang, Maurice Brill 2, Nils Lauer 8, Thorsten Bas 3, Maxi Bölke 7/5, Yannick Pressmann 2, Alexander Deckarm 2, Tobias Seiler:

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nach den Auswärtssieg der 1. Mannschaft des TVN am Freitagabend sorgten die Damenmannschaft und die 2. Welle des TVN für ein rund um gelungenes Wochenende. Die Herren 2 des TVN trafen zu Hause auf den TuS Wiebelskirchen. Nach den etwas schwächeren Speilen der letzten beiden Spieltage zeigte die 2. Welle jetzt wieder eine hervorragende Leistung. Von Beginn weg zeigte das Team eine sehr konzentrierte und geschlossene Leistung. In jedem Moment war der Mannschaft anzusehen dass sie diese Partie unbedingt für sich entscheiden wollte. Am Ende stand mit 33:20 ein souveränder und absolut verdienter Sieg für den TVN 2 zu Buche.

Den perfekten Abschluss des Wochenendes für den TVN schaffte dann unsere Damenmannschaft. Hier traf unser Team auf die HSG Ottweiler - Stenbach 3. In dieser Partie waren unsere Damen vom Anpfiff weg hell wach. Die ersten 5 Minuten waren noch etwas holprig. Die Gästen versuchten von Beginn weg Alina Bastuck mit einer offensiven Deckung aus dem Spiel zu nehmen. Dafür waren es diesemal Kathrin Sauer und Yasmin Klöckner die die Lücken in der Abwehr immer wieder nutzten konnten. Schon zur Halbzeit führten unsere Damen sicher mit 14:7. Auch in der 2. Hälfte liessen usnere Damen nichts mehr anbrennen und entschieden das Spiel hoch verdient mit 27:15 für sich. Somit war das perfekte Handballwochenende für den TVN perfekt.

 

TVN-Handball

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Mit der HSG Saarbrücken war am Samstag eines der 4 Topteams der Saarlandliga in der Würzbachhalle zu Gast. Vor der Partie konnte von Seiten des TVN zwei richtungsweissende Entscheidungen gekannt gegeben werden. Das von vielen Vereinen umworbene Toptalent des TVN Nils Lauer bleibt dem TVN weiterhin erhalten, zudem hat Coach Christian Schöller seinen Vertrag mit dem TVN um ein weiteres Jahr verlängert. Somit sind zwei wichtige Bausteine gelegt um den Umbruch innerhalb des Teams weiter mit Ruhe und Stabilität fortsetzen zu können.
Entsprechend motiviert ging der TVN in die Partie gegen den Tabellendritten. Der TVN lag von Beginn an in Führung und setzte die Gäste so immer wieder unter Druck. Über 4:2 und 5:3 in der 7. Spielminute hatte der TVN zunächst alles im Griff. Nur der sehr starke Torhüter der Gäste verhinderte, dass der TVN die Führung ausbauen konnte. So konnten die Gäste bis zur 10. Minute auf 5:4 ausgleichen. Aber auch auf Seiten des TVN stand mit Stefan Dressler ein überragender Torhüter. Zusammen mit einem starken Mittelblock mit Markus Eschenbaum und Maxi Bölke konnte das sonst so starke Kreisläuferspiel der Gäste fast komplett vereitelt werden. Durch die starke Abwehrleistung des TVN kam der Rückraum der HSG nur selten zum Zuge. So entwickelte sich eine eher torarme Partie in der ersten Hälfte. Der TVN legte immer wieder vor, und Gäste schafften es meist mit ihrem hohen Tempo immer wieder den Anschluss zu erzielen. Zur Halbzeit konnte der TVN eine knappe 12:11 Führung behaupten.
In Hälfte zwei legte die Partie noch einmal an Klasse zu. Bis zur 40. Minute lag der TVN immer mit ein bis 2 Toren in Führung, schaffte es aber nicht sich vorentscheidend abzusetzen. Dann sollte die stärkste Phase des TVN folgen. Im Tor stand jetzt Björn Feit, der jetzt auch das Tor des TVN zu nagelte. So schaffte es der TVN zwischen der 45. Minute und der 50. Minute die Führung von 17:16 auf 20:16 auszubauen. Entsprechend prächtig entwickelte sich jetzt durch den starken kämpferischen Einsatz der Mannschaft die Stimmung in der Halle. Die Gäste schafften es nicht mehr ihre eigentliche Stärke, das schnelle Spiel aus der Abwehr, auf das Feld zu bringen. Am Ende konnte der TVN mit einem verdienten 27:24 Sieg beide Punkte auf der Habenseite verbuchen und sich von den heimischen Fans entsprechend feiern lassen. Ein weiteres mal zeigt die Mannschaft des TVN trotz andauernder Personalprobleme einen überragenden Teamgeist und den absoluten Siegeswille und belohnte sich mit dieser starken Vorstellung.
 
TVN: Stefan Dressler, Björn Feit, Markus Eschenbaum, Kevin König 1, Johannes Leffer 7, Philip Leffer 1, Sebastian Spang 1, Maurice Brill, Nils Lauer 7, Pascal Paul, Thorsten Bas 3, Maxi Bölke 6, Yannick Pressmann 1, Tobias Seiler;  

Seite 1 von 15

© 2018 TV Niederwürzbach Abt. Handball. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

Anmeldung